Hinterwälder-Zucht Florian Hamma

Das "urwüchsige" aus dem Donautal


Über uns

Geschichte:

Voll nach dem Motto, aller Anfang ist schwer. Und so kam es, dass wir im Juni 2016 zum 50. Geburtstag von Franz- Josef zwei  weibliche Rinder angeschafft haben. Die aber nach kurzer Zeit auf unserer Weide reißaus nahmen und bei einem anderen Bauer der seine Viehherde in der Nähe hatte in dessen Herde eingetaucht sind. Letzten Endes hatte der Viehhändler nach zwei Wochen und mehreren Ausbrüchen die beiden wieder abgeholt. Ein Aufgeben gab es für uns nicht und wir haben über den Hinterwälderzuchtverband nach weiteren zwei Wochen im Schwarzwald die besamte Mutterkuh Gerda und das Kuhkalb Anett kaufen und abholen dürfen. Diese beiden waren nicht mit dem zu vergleichen, was wir von den ersten beiden gewohnt waren. Gerda und Anett  waren von Anfang an sehr zutraulich und vor allem auch halfterführig, d.h. wir konnten mit beiden immer von Weide zu Weide gehen und mussten hierfür keinen Viehanhänger in Anspruch nehmen. Dieses Umziehen auf andere Weiden war für uns alle immer ein Erlebnis, weil beide so zahm waren und sich deshalb gut führen ließen.  Für das Winterquartier hat uns die Fam. Bastian auf dem Reinfelderhof einen separat stehenden Schuppen angeboten, was wir auch gerne angenommen haben. Ohne dieses Angebot hätte es  mit dem weiteren Verlauf der Zucht sicherlich sehr schlecht ausgesehen.

Nach und nach traten wir dann in den Hinterwälder Förderverein, den Hinterwälder Zuchtverein, den Kreisbauernverband und in die Rinderunion Baden- Würtemberg ein. Und zwischenzeitlich haben wir 25 Rinder und Kälber, plus 10 Duroc- Schweine die wir täglich versorgen.

Anfang 2018 haben wir dann einen bereits bestehenden Geräteschuppen im Außenbereich von Fridingen gekauft. An diesen wurde der jetzige Stall + Futterlager angebaut. => seht hier auch den Verlauf unter der Rubrik Galerie 

 

Geoographische Lage:

 Naturpark Obere Donau

 

Kernzone des Naturparks ist das wildromantische und auch schon als "Schwäbischer Canyon" bezeichnete Obere Donautal, das Donaudurchbruchstal zwischen Tuttlingen und Sigmaringen, mit bis zu 150 m hohen Felsabstürzen.
 

 

 

Team

 

Unsere Team ist die ganze Familie, bei Arbeiten im Stall oder bei der Ernte, wenn Not am Mann ist stehen alle da.

Florian,    unser ambitionierter Junglandwirt  

 

Vater Franz- Josef,    die gute Seele des Betriebes und der Rinder wie man sieht 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mutter Margit,    für die Verwaltung/Buchhaltung und sonstiges zuständig

 

 

 

Maximilian,   von Beruf Zimmermann, ist gerade beim Bau einer unserer wichtigster Männer

 

 

 

 

Management

Unserer Betrieb wird von der ganzen Familie geleitet und unterstützt.  Die Hauptperson ist Florian Hamma, der die Idee dieser Hinterwälderzucht überhaupt auf den Weg gebracht hat. Wir alle sind stets bemüht, dass es unseren Tieren gut geht und unsere Kunden nach dem Kauf von Tieren oder Fleisch zufrieden sind!